Das Tenorhorn

Das Tenorhorn ist ein weit mensuriertes Blechblasinstrument mit drei oder vier Ventilen. Es wird mit einem Kesselmundstück gespielt und gehört zur Familie der Bügelhörner. Die Grundrohrlänge ist (in B-Stimmung) mit 266 cm etwa doppelt so lang wie die des B-Flügelhorns. Gelegentlich wird das Tenorhorn auch als „Bassflügelhorn“ bezeichnet. Der Ausdruck „Ferkelbass“ bezeichnet das Bellfront-Bariton (ugs.: "Frontler"), eine 4-ventile Art des Tenorhorns, welches vornehmlich in der Oberkrainer-Musik als Wechselbass-Begleitinstrument zum Einsatz kommt. Das Bellfront-Bariton zählt aufgrund seiner geraden Bauweise jedoch nicht zur Gruppe der Bügelhörner.       

 

Quelle Text & Bild: Wikipedia.de 18.07.2012

 

 

Quelle: YouTube.de - NZ-Online.de 18.07.2012

 

 

Wir wissen das es sich bei der Erklärung nicht genau um ein Tenorhorn handelt, aber vom Prinzip her sollte verständlich sein was gemeint ist ;)

 

 

 

 

114011